(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Essential PIM Portable  

Sie sind auf der Suche nach einer Outlook Variante. Sie wollen aber auf die gewohnte Qualität Ihre neuen Personal Information Managers nicht verzichten. Dann haben wir genau das richtige für Euch:

Essential PIM Portable.

Diese Software macht auf den ersten Eindruck einen sehr guten Eindruck. Wer jedoch glaubt, dass er einen gleichwertigen Outlook Ersatz enthält ist hier auf dem Holzweg, denn ein E-Mail Programm ist gar nicht erst integriert. Macht ja auch nichts, denn dafür gbt es genug andere kostenlose Tools wie z.B. Incredimail.

Ansonsten ist jedoch alles vorhanden, Ein Kalender für die die Termine, Eine Aufgabenverwaltung und auch die Notizen und die Kontakte dürfen nicht fehlen. Besonders gut finden wir die Portable Version, denn so kann man alle Daten auf einem USB-Stick mitnehmen und hat Sie überall zur Hand.

Ebenfalls enthalten ist eine Gesamtübersicht, sowie die Möglichkeit die gesamten Daten per Passwort zu schützen.

Ein weiteres Highlight ist die Outlook,  Pocket PC-Synchronisation an. Ebenfalls bietet die Firma Essential hier einen eigenen Server zum synchronisieren an, so dass man die Daten von überall her Synchronisieren kann.

Wir mussten jedoch feststellen, dass die Synchronisation mit Outlook einiges zu wünschen übrig ließ. So haben einige Daten sich richtig synchronisiert, andere Termine wurden jedoch einfach um eine Stunde verschoben. Der Support der Firma war eine einzige Katastrophe. Auf 3 Mails wurde nicht einmal geantwortet.

Alles in allem finden wir, dass die Software geniale Ansätze und ein tolles Design hat. Jedoch die Feinheiten lassen noch so viele Wünsche offen, so dass wir für das ab 29 Dollar verfügbare Programm leider nur ein befriedigend vergeben können.

Eine 30 Tage Testversion, sowie weitere Informationen und Scrrenshorts erhaltet ihr wie immer unter unserer Homepage www.radiomagazin.de und nun viel Spaß beim selber ausprobieren wünscht Euch, hier vom Mikrofon,

Euer Ingo