(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag


Was macht "Mann" nicht alles aus Liebe?
"Mann" schreibt ein Liebeslied!

Was mit einem Liebeslied begann, feierte am 4.11.2005 in Duisburg als Musical Premiere.

Inhalt:
Eine archäologische Ausgrabung in den Ruinen einer alten Kathedrale, zu Beginn unseres neuen Jahrtausends. Bei ihrer Arbeit stoßen zwei Forscher auf das sagenumwobene Buch der Erkenntnis, das der Legende nach mit einer Feder des Erzengels Gabriel geschrieben wurde. Sie beginnen, die darin niedergeschriebene Geschichte zu lesen.
 

Luzifer, einer der Engel Gottes, hat gegen das Gesetz des Himmels verstoßen, indem er es gewagt hat, wie ein Mensch lieben zu wollen.

Nur Luzifers bester Freund Gabriel versteht seinen Wunsch, da er sich heimlich selbst nichts mehr wünscht, als wie ein Mensch leben zu dürfen. Luzifer wird von Synthia, der Leiterin der himmlischen Puttenschule, auf Gottes Befehl hin in die Unterwelt verbannt. Hier trifft er auf Talea, der mächtigen Liebesdämonin, die ihm ihre Hilfe anbietet, um sich in der Welt des Bösen zurechtzufinden.

Sie schickt ihn, mit einem ersten teuflischen Auftrag für das Böse, auf die Erde. Doch anstatt sich für die Seite des Bösen zu entscheiden, trifft er auf Gabriel und beide erkennen, dass sie mehr füreinander empfinden als Freundschaft. Flügelchen, ein Botenengel und Freund der beiden, gibt den beiden zu verstehen, dass sie ihre Gefühle für sich behalten sollen, da ihr Wunsch nach Liebe, eine Revolution der Engel zur Folge haben könnte.
 

Doch Talea, die Luzifer für sich auserwählt hat, hat das Gespräch belauscht und sendet aus Rache Boten in den Himmel, welche die Wahrheit über die beiden Engel verbreiten sollen.

Synthias Putten, legen letzte Hand an ihren Festsaal an, als eine Gruppe aufgebrachter Engel erscheint und alles zerstört. Sie haben gehört, was mit Luzifer geschah und sind außer sich. Selbst Synthia kann sie nicht aufhalten. Erst das Einschreiten Gottes kann die Engel wieder zur Vernunft bringen. Flügelchen beschließt in die Hölle zu reisen, um Talea zur Rede zu stellen. Obwohl Synthia zu ahnen scheint, dass Flügelchen ihr etwas verschweigt, willigt sie ein.

Talea ersinnt unterdessen schon einen neuen Plan. Sie beauftragt Marbas, einen Gestaltenwandler, in der Gestalt Luzifers, Gabriel einen Besuch abzustatten. Ein Kuss zwischen den beiden, welchen der echte Luzifer beobachten soll, soll den Keil der Eifersucht zwischen die beiden Liebenden treiben..

 

Ich hoffe mal, dass das Musical "Flügel" bald wieder irgendwo aufgeführt wird.

Meinung: SEHR SEHENSWERT.

Internetseite: www.fluegel-das-musical.de