(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion

zum Hersteller

Drucken

Beitrag


in Rust


Der Europapark ist ein Park der Superlative und das ist nicht übertrieben. In dem Park gibt es nichts, was man sich nicht vorstellen könnte. Ich möchte euch heute einen kleinen Einblick in diese mega Traumwelt gewähren. Anfangen möchte ich mit den zahlreichen Attraktionen.

 

Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Liebhaber von rasanten Fahrten kommen genauso auf ihre Kosten wie die etwas ruhigeren Leute, die besinnliche Fahrten lieben. Auch ein sehr großes Kinderland für die ganz Kleinen ist vorhanden.

 

Aber zunächst zu den rasanten Fahrten. In dem Park gibt es 5 verschiedene Achterbahnen. Die größte und schnellste Achterbahn ist der Silverstar. Mit seiner 73 Meter Höhe und einer Geschwindigkeit von 130 h/km ist er die schnellste und höchste Achterbahn Deutschlands.

Außerdem sind noch die beiden Achterbahnen Eurosat und Euromir zu erwähnen, für die jeweils ein eigenes Technostück komponiert wurde,

 

welches man vor allen dingen im Wartebereich und beim Hochziehen der Bahnen hört. Aber nicht nur die Achterbahnen sind zu erwähnen, sondern auch die Wildwasserbahnen.

 

Außer der Wildwasserbahn in Holzstämmen gibt es noch eine super Raftingbahn, bei der jeder nass wird.

 

 

Eine Hauptattraktion ist aber die Poseidonbahn. Eine Kombination aus Achterbahn und Wildwasserbahn.

 

 

Die Achterbahn geht nahtlos in die Wildwasserbahn über.

Das ist ein tolles Erlebnis.

 

Für die ruhigeren Leute unter euch, gibt es Bahnen, die langsam durch ein Piratendorf fahren, durch einen Wald mit Dinosauriern oder durch ein super Geisterschloss, bei dem man noch erschreckt wird.

Für die ganz Kleinen unter euch gibt es außer dem Kinderland noch viele andere Attraktionen wie z.B. die Ciao Bambini Fahrt durch ein lustiges Phantasieland.

 

Außer den wirklich zahlreichen Attraktionen, werden noch viele fantastische Shows angeboten. Besonders zu erwähnen ist hier die Gladiatoren – oder die Eisshow. Das sind wirklich Shows der Superlative.

 

Wenn man wirklich alles sehen möchte, dann kommt man mit einem Tag nicht aus.

Für Übernachtungen stehen drei große Parkhotels zu Verfügung. Wer etwas billiger übernachten möchte, der kann in der Stadt Rust, welche sich direkt neben dem Europapark befindet, ein Zimmer in einem der zahlreichen Gästehäuser und Hotels mieten.

 Der Fußweg von den Gästehäusern zum Europapark beträgt ca. 5- 10 Minuten. Das Auto kann man also am Haus stehen lassen und dadurch die Parkgebühren sparen.

 

Mein Endeindruck ist folgender:

 

Der Besuch des Europaparks ist für Freizeitparklieblinge ein muss und das Preisleistungsverhältnis ist optimal. Eine Tageskarte kostet für Erwachsene 26 Euro und eine zwei Tages Karte kostet nur 47 Euro.

 

Wer mehr Informationen über den Park haben möchte der kann die Homepage des Europaparks gerne besuchen. Die Adresse ist www.europapark.de Also nichts wie los in den Europapark.

 

Euer Armin