(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Addrit 3.0 von Peter Grawe


Sie sind ein Beschwörer von Windows, oder nutzen es nur weil es Standard ist und jeder es nutzt? Sie stört es aber, dass Sie wenn Sie mal einen Brief schreiben wollen, ein Fax versenden wollen in Word immer den gesamten Brief schreiben müssen, obwohl Sie doch Ihre Kontakte in Outlook stehen haben ?

Was viele nicht wissen, Microsoft hat eine eigene Schnittstelle die sich DDE nennt.

Mit dieser Schnittstelle kann man Daten zwischen den Programmen austauschen.

Und genau hier setzt die Software Addrit 3.0 von Peter Grawe an. Hr. Grawe macht es dem User ganz einfach in Outlook eine Adresse anzuklicken und anschließend mit nur einem Klick die Standardformulare aus Word zu öffnen. Die Adresse wird dann einfach und schnell übernommen.

Beim Start des Word Dokumentes kann man dann auch schnell noch eine Anrede auswählen, und man bekommt die Adresse schon in einer Voransicht angezeigt.

Außerdem kann man viele persönliche Einstellungen vor dem generieren des neuen Worddokumentes einstellen. Ebenso wird in der neuen Version die Serienbrieffunktion mit unterstützt, so kann man gleich einen Brief an alle Vereinsmitglieder erstellen.

Addrit ist ein übersichtlich und gut gestaltetes Programm, dass ein gutes Hilfsmittel für diejenigen ist, die viele Briefe schreiben müssen und immer wieder auf Ihre Outlook Daten zugreifen müssen.

Jedoch finden wir das Programm, das es für 49 Euro zu kaufen gibt für Privatanwender vom Preis her wesentlich überteuert,

wenn man es mit ähnlichen Free- und Sharewareprogrammen vergleicht.

Nicht zu guter letzt kann man ja die Adressen auch mit „Copy und Paste“ „STRG+c“ und „STRG+v“ von Outlook nach Word kopieren.

Aus diesem Grund erhält das Programm von uns auch „nur“ ein gut.

Wer jetzt noch weitere Informationen oder eine Demoversion haben möchte kann diese wie immer über unsere Homepage unter www.radiomagazin.de erhalten.

Und nun viel Spaß beim kopieren Eurer Adressen.