(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Tune Point der Fa. ESH


Viele Tuning Programme haben wir Euch bereits in der Vergangenheit vorgestellt. Jedoch geht kaum ein Programm wirklich in die Tiefe.

Wen ärgert es nicht oft, dass man unter den eigenen Dateien schon mal Ordner findet, die man gar nicht dort angelegt hat und hat man sie gelöscht, sind sie schon bald wieder da. Oft sind es versteckte Systemeinstellungen, die gerade so etwas bewirken. Doch mit Tune Point kann man vieles ändern. So kann man auch auf einfache Art und Weise seine Eigenen Dateien einfach auf einem anderen Datenträger speichern, oder andere Ordner für die Favoriten festlegen.

Hier sieht man schnell auf einfache Art und Weise alle Einstellungen übersichtlich angeordnet und zum einfachen ändern für jedermann. So kann man hier Informationen und Einstellungen über sein System, die Anzeige, das Netzwerk, die angeschalteten Geräte, Laufwerke, das Internet, die Systemsteuerung und vieles mehr erhalten.

Auch kann man sein System entsprechend tunen lassen oder selber Hand anlegen. Doch Vorsicht, oft kann schon ein kleiner Fehler eine große Wirkung haben.

Besonders empfehlenswert ist, das das Programm im Hintergrund aktiv ist und man hier schnell über einen Klick Windows neu starten oder sich neu anmelden kann. Negativ ist aber auf jedenfall die Registrierungsroutine zu sehen. Nicht nur die Änderung von Hardware, neu sogar eine Neuinstallation auf dem gleichen

System macht eine neue Registrierung erforderlich. Hier sollte man unserer Ansicht nach auf einen Eintrag in der Registry zurückgreifen, wozu der Hersteller nach Rücksprache jedoch nicht einlenken möchte.

Alles in allem ist das Programm zu dem Ihr wie immer auch Infos und Bilder über unsere Homepage bekommen könnt für seine 29,99 Euro noch in der Kategorie „gut“ einzuordnen. Und wer nun Spaß am testen bekommen hat kann sich ebenfalls eine Testversion über unsere Homepage herunterladen.

Und nun viel Spaß wünscht Euch, Euer

Ingo