(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Abenteuer Ruhrgebiet - Ein starkes Stück Heimat


Unser Partner die Warner Cinemas im Centro Oberhausen haben uns auf einen ganz besonderen Leckerbissen aufmerksam gemacht.

In einigen Sondervorstellungen wird ab dem 17.4. dort für 2 Wochen der Film Abenteuer Ruhrgebiet augestrahlt. Dieser Film ist eine CoProduktion der WDR und ist mit den Mitteln der Filmstiftung NRW gefördert worden.In diesem Film zeigen und schildern uns die betroffenen Menschen aus dem Revier ihre Lebenserfahrungen mit dem Wandel. Mit dem Abriss des 100-jährigen Kruppstahlwerks Rheinhausen erleben wir die Unausweichlichkeit von Veränderung.
Das Schicksal von vielen dokumentiert die Lebensgeschichte eines einzelnen, des Betriebsleiters des Stahlwerkes, der im Scheitern nicht Resignation sondern neue Möglichkeiten sieht.

Mit den Bergleuten der inzwischen geschlossenen Zeche Hugo in Gelsenkirchen erleben wir ein Stück Bergmannsgeschichte: trotz der schweren, harten Arbeit lieben Bergleute ihren Beruf.

Kein Paradoxon wenn man erfährt, was dieses Leben in den Zechensiedlungen

ausmachte. Sie sind ein lebendiges Zeugnis für ein Leben im Ruhrgebiet, das sich auf Solidarität gründete und den Charme dieser Region ausmacht.

Doch es geht um mehr: Die Menschen im Ruhrgebiet verharren nicht in den Auseinandersetzungen um Kohle und Stahl, sie gehen jeder auf seine Weise und oftmals einen schmerzlichen Weg in eine andere Zukunft.

 

Der Film entwirft ein Bild davon, welche unverwechselbaren Eigenarten sich über Generationen im "Ruhrpott" entwickelt haben und was dieses Ruhrgebiet und seine Bevölkerung ausmacht.

Die Integration von Menschen anderer Nationen oder Ethnien zeichnet trotz aller Schwierigkeiten eine Bevölkerung aus, deren Zusammenleben seit vielen Generationen pragmatisch gelebt wird. Vom letzten Bandonion Orchester des Ruhrgebietes bis zum HipHop-Groove einer neuen Generation verbindet der Film alte und neue Wesenszüge einer Kultur, die mit der Zeche Zollverein eine ihrer imposanten Zeugen jener Veränderung zeigt.

Wer diesen Film also nicht verpassen möchte kann ihn für 2 Wochen ab dem 17.04.2003 in der Warner Cinemas im Centro Oberhausen ansehen. Und nun viel Spaß bei diesem wundervollen Film unseres Reviers.

 

wünscht Euch, hier vom Mikrofon

Euer Ingo