(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Nokia Night of the proms 2002


Kurz vor Jahresende war es mal wieder so weit: Die Nokia Night of the Proms stand in der Arena in Oberhausen wieder mal  an. Und auch im letzten Jahr haben  einige Größen der Pop und Klassikszene ihr bestes gegeben: Alphaville, Pointer Sisters, Simpel Minds. Auch im Jahr 2002 war es wieder das Musikereignis schlechthin: Die Stimmung in der Halle einfach klasse und die Musik natürlich auch; schade nur, dass Roxette abgesagt hatten.

 

Nun noch etwas zur Geschichte der Proms:

Die Idee stammt aus dem Jahre 1985, anlässlich einer Studentenfete in Antwerpen. Zunächst sollte dort nur Klassik (wie auf den Promenaden der britischen Seebäder) gespielt werden; doch um mehr Menschen musikalisch zu erreichen, wurden auch Popevergreens zum Besten gegeben. Und dieses Konzept hatte großen Erfolg, so dass man daraus eine richtige Konzertveranstaltung ins Leben rief. In Deutschland gibt es die Proms seit 1994. Schon viele Popikonen waren dort zu Gast:

Paul Young, Joe Cocker, Münchener Freiheit, Status Quo und noch viel, viele mehr.

Und natürlich auch nicht weniger wichtig: Der Chor Fine Fleur und das Orchester Il Novecento unter der Leitung von Robert Groslot. Für den nicht so begeisterten Klassikhörer so aufbereitet, dass auch er sich an den Stücken erfreuen kann: Ein bisschen lauter, ein bisschen schneller…aber es ist halt ein allround Musikereignis, für jeden etwas…und das soll es ja auch bleiben.

Wer jetzt Lust bekommen hat, dieses Erlebnis in diesem Jahr nicht schon wieder zu verpassen, kann ab sofort schon an allen bekannten Vorverkaufsstellen Karten erwerben. Und hier die Termine: 7.12. Oberhausener Arena, 18.12. Dortmund.

Bis dann, man sieht sich...