(c) by Popcorn, dem Magazin aus NRW

Download Demoversion zum Hersteller Drucken Beitrag

Produktion einer Sendung

Aufgrund vieler Anfragen von Euch haben wir uns mal entschlossen, Euch kurz zu berichten, wie so eine Sendung entsteht. Viele können sich sicherlich nicht vorstellen, was hinter einer Sendung so alles steckt. Oder hättet ihr gedacht, dass es zu so einem Beitrag wie ihr ihn gerade hört, ca. 6 Stunden bedarf, um 2 ½ Minuten zu senden ????

Aber gut fangen wir an. 1 x im Monat machen wir eine Redaktionskonferenz, dort wird beschlossen, was für Themen in unsere nächste Sendung kommen. In der Regel sind dies 4 Themenbeiträge in einer Stunde. Dann wird darüber gesprochen, wer welche Beitrag übernimmt. Und dann geht’s für jeden einzelnen los. Als Beispiel heute mal an einem Bericht über die Computerecker.

Ich werde mich also nach der Redaktionskonferenz hinsetzten und zuerst die Firmen anschreiben um von Ihnen ein Testgerät zu bekommen, oder die entsprechende Software. Dann lasse ich mir den Liefertermin bestätigen um das weitere vorgehen zu planen. Kommt nun die Software / Hardware an, muß diese eingebaut, installiert, geprüft werden um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, bevor sie dann später auf Herz und Nieren geprüft wird. Leider fallen viele Produkte hier schon aus einer Vorstellung heraus, da wir Euch ja auch möglichst die besten Produkte zeigen und vorstellen wollen.

Nun im Anschluß an diese langen Test´s muß man dies dann noch in einen Radiobeitrag schreiben. Dieser Beitrag muß dann ebenso gut lesbar sein, wie auch zum vortragen im Radio geeignet sein, denn wenn der Beitrag fürs Radio erst einmal fertig ist, werden dann noch Bilder produziert um den Beitrag auch im Internet als Nachschlagewerk auf unserer Homepage einzubinden.

So nun muß der Text nur noch gesprochen werden. NUR NOCH, denn auch hier passieren immer wieder Versprecher, Haspler, Pausen, etc.. und der Sender unterbricht die Sendungen, wenn eine Pause länger als 3 Sekunden dauert aus Sicherheitsgründen und schaltet dann auf ein Mantelprogramm, dass nicht hörbar immer im Hintergrund mitläuft (auf einer anderen Frequenz).

Ist der Beitrag dann endlich fertig, trifft man sich erneut zur Produktion der Sendung. Hier werden die Moderationen zu einem Beitrag besprochen und abgemischt. Dann werden alle Beiträge mit den Musikstücken und der Anmoderation, sowie der Abmoderation zu einem Teil der Sendung zusammengemischt.

1 Sendung besteht bei uns immer aus 2 Teilen (mit ca. 24-26 Minuten Sendedauer). Diese muß dann nur noch auf einen Rohling gebrannt werden und zum Sender zur Ausstrahlung gebracht werden. Ihr merkt also für 1 Stunde Sendung kommen so locker alles in allem ca. 30 Stunden zusammen.

Und da wir auf viele Faktoren angewiesen sind gibt’s natürlich auch eine Menge Probleme. Dazu aber gleich mehr nach einer kurzen Pause.